slider4.jpg

Die Reithalle

Bei schlechtem Wetter, im Winter oder an heißen Sommertagen ist eine Reithalle eine tolle Sache. Das Hallendach hat einen großen Lichtfirst, um tagsüber viel Licht in die Halle fallen zu lassen.

halle

Über zwei Eingänge, von den Stallungen und vom Haupttor aus, kann die Halle betreten werden. Mehrere verhängbare Spiegel helfen bei der Selbstkontrolle. Vom Reiterstübchen aus hat man einen direkten Einblick in das Geschehen der Halle.

Der Hallenboden (komplett erneuert im Oktober 2011) besteht aus einem Lehm-Sand-Gemisch, der sowohl für einen guten Grip, als auch die nötige Federung sorgt. Eine Bewässerungsanlagen wurde im Juni 2012 installiert und sorgt für einen gleichmäßig befeuchtet und staubarmen Reitboden. Der Hallen- und Reitplatzboden werden regelmäßig mit einem Bahnenplaner abgezogen.